Vorbereitung

Bitte gut ausgeschlafen, entspannt und ohne Zeitdruck zum Termin kommen.

Auf gar keinen Fall mit nüchternem Magen kommen, da es sonst zu Kreislaufproblemen kommen kann.

 

Vor dem Termin sollte man 2 Tage keinen Alkohol, keine Drogen, nicht zuviel Kaffee und nicht gewisse Medikamente (zb.Antibiotika oder Acetylsalicylsäurehaltige Medikamente) konsumieren, da während des Tätowierens sonst zu viel Blut aus der Wunde austritt. Das erschwert das Arbeiten, zieht den Tätowierprozess unnötig in die Länge und kann die Heilung Negativ beeinflussen. 

Für den Fall das man am Arbeitsplatz mit Schmutz, Staub (z.B. Gips, Zement, Mehl), Blut, Schmiermittel, Öl, Säuredämpfen, Säuren, hohen Temperaturen, Chlorwasser, etc. in Kontakt kommt, sollte man versuchen den Tattoo Termin in einen Urlaub zu legen. Ist dies nicht möglich, sollte das der Tätowierer wissen, um dann auf evtl. gesonderte Pflegehinweise aufmerksam zu machen.

Plane den Termin nicht kurz vor einem Sommerurlaub, da eine frische Tätowierung nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden darf.

Es kann nicht tätowiert werden, wenn man mit einem Sonnenbrand aus dem Urlaub kommt.

Informiere den Tätowierer über eventuelle Allergien.

Vor dem Tätowieren muss eine Einverständniserklärung unterschrieben werden, in der der Gesundheitszustand dargelegt wird.

Es werden keine schwangeren Frauen und bis nach der Abstillzeit tätowiert.